Paid Post

Nachhaltiges Anlegen: Europa im Fokus

Nur für qualifizierte und professionelle Anleger: Zwischen März und Juni 2020 befragte Censuswide 400 professionelle Investoren in Grossbritannien, Italien, Deutschland und der Schweiz zu ihren Einstellungen in Bezug auf nachhaltiges Anlegen und die Rolle von Indexanlagen.

Nachhaltigkeit ist der neue Standard

Ereignisse wie der Klimawandel, Waldbrände und die Covid-19-Pandemie wirken sich immer stärker auf die Strategien von Anlegern in Europa aus. Klimarisiken werden nun als Anlagerisiko betrachtet, und viele Anleger schichten von traditionellen in nachhaltige Anlagen um. Dies wird insbesondere für langfristig orientierte Anleger immer wichtiger.

Der Trend zu nachhaltigen Anlagen ist nicht mehr aufzuhalten. Bereits heute berücksichtigen 78% der Anleger in Europa und 73% in der Schweiz Nachhaltigkeitskriterien bei ihren Anlageentscheidungen.

Hinweis: Die Gesamtsumme kann mehr als 100% ergeben, da die Befragten mehr als eine Antwort auswählen konnten.
Hinweis: Die Gesamtsumme kann mehr als 100% ergeben, da die Befragten mehr als eine Antwort auswählen konnten.

Es ist Zeit zu handeln

Viele Kunden von BlackRock stehen unter Druck, ihre Portfolios nachhaltiger zu gestalten. Dies wurde auch in der Studie des Unternehmens bestätigt, in der 80% der europäischen Investoren die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien im Rahmen des Portfolioaufbaus als dringend oder sehr dringend einstuften.

Für eine nachhaltige Zukunft

BlackRock hat die Investoren gefragt, weshalb es für sie so dringend ist, ihre Portfolios nachhaltig auszurichten.

Unabhängig vom Motiv – ethische Erwägungen, die Einschätzung von Unternehmen, Kundennachfrage oder potenzielle Ertragschancen – verändert nachhaltiges Anlegen die Portfoliomodelle.

Herausforderungen des Wandels

Beim Umstieg auf nachhaltige Anlagen gibt es auch Stolpersteine. Die drei grössten Herausforderungen, mit denen professionelle Anleger heute konfrontiert sind:

  1. Mangelndes Vertrauen in ESG-Daten und ESG-Bewertungen

  2. Wahl des richtigen nachhaltigen Anlageinstruments

  3. Wahl des geeigneten Fondsanbieters

Ein entscheidender Faktor

Auf der Suche nach nachhaltigeren Anlagelösungen sind Indexanlagen ganz natürlich ins Blickfeld gerückt. 80% der befragten Investoren sind der Ansicht, dass Indexanlagen eine entscheidende Voraussetzung für den Aufbau von nachhaltigeren Portfolios darstellen.

«Für viele in unserer Branche ist ESG-Integration ein zentraler Bestandteil des Anlageprozesses. Wir sehen darin eine bedeutende strukturelle Veränderung und sind stolz darauf, transparente, qualitativ hochwertige und zuverlässige ESG- Daten, -Indizes und -Instrumente bieten zu können, die bessere Anlageentscheidungen ermöglichen.» Baer Pettit, President und Chief Operating Officer, MSCI

Die Firma wollte erfahren, weshalb die Investoren davon ausgehen, dass Indexanlagen entscheidend für den Aufbau eines nachhaltigen Portfolios sind.

Indexanlagen: Klarheit inmitten von Komplexität

Die Studien von BlackRock zeigen, dass es beim Übergang in nachhaltige Anlagen eine Herausforderung sein kann, sich zurechtzufinden angesichts einer Fülle von Angeboten und Terminologien sowie sehr unterschiedlicher Ansätze bei der Interpretation der Daten. Ein wichtiger Grund, weshalb sich so viele Anleger Indexanlagen zuwenden, ist, dass sie inmitten von Komplexität Klarheit bieten und es Anlegern so ermöglichen, ihre individuellen finanziellen und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

«iShares ist überzeugt, dass Indexprodukte wie ETFs und Indexfonds eine entscheidende Rolle beim Übergang zu nachhaltigkeitsbewussten Portfolios spielen werden. Sie bieten Wahlmöglichkeiten, Werthaltigkeit und Zugang für alle Anleger.» Ed Gordon, Leiter iShares & Wealth BlackRock Schweiz

Die Revolution nachhaltiger Indexanlagen hat begonnen.

Besuchen Sie iShares.com und laden Sie den vollständigen Research-Bericht herunter, wenn Sie erfahren möchten, warum Indexanlagen Anlegern die Klarheit bieten, die sie benötigen, um nachhaltigere Portfolios aufzubauen.

Risiko für Ihr Kapital

Bis zum 31. Dezember 2020 herausgegeben von BlackRock Investment Management (UK) Limited, die von der britischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority, FCA) zugelassen wurde und reguliert wird. Sitz: 12 Throgmorton Avenue, London, EC2N 2DL. Tel.: + 44 (0)20 7743 3000. Eingetragen in England und Wales unter der Nummer 02020394. Zu Ihrem Schutz werden Telefonate üblicherweise aufgezeichnet. Eine Liste aller Aktivitäten, für die BlackRock zugelassen ist, finden Sie auf der Website der Financial Conduct Authority. Falls Grossbritannien und die Europäische Union keine Vereinbarung abschliessen, die es Unternehmen in Grossbritannien erlaubt, im Europäischen Wirtschaftsraum Finanzdienstleistungen zu erbringen, ist der Herausgeber dieser Materialien ab 1. Januar 2021: (i) BlackRock Investment Management (UK) Limited für alle Länder ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraums und (ii) BlackRock (Netherlands) B.V. für alle Länder im Europäischen Wirtschaftsraum. BlackRock (Netherlands) B.V. wurde von der niederländischen Finanzmarktaufsicht zugelassen und wird von ihr beaufsichtigt. Eingetragener Firmensitz: Amstelplein 1, 1096 HA, Amsterdam, Tel.: 020 – 549 5200, Tel.: 31-20-549-5200. Handelsregister Nr. 17068311. Zu Ihrem Schutz werden Telefonate üblicherweise aufgezeichnet. Für qualifizierte Anleger in der Schweiz: Bei diesem Dokument handelt es sich um Marketingmaterial. Dieses Dokument wird ausschliesslich qualifizierten Anlegern im Sinne des Kollektivanlagengesetzes vom 23. Juni 2006 in der jeweils gültigen Fassung («KAG») zur Verfügung gestellt und richtet sich an diese. © 2021 BlackRock, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 1630995

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit iShares by BlackRock erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.